Kathrin Schönegg

I’m a historian of photography working as a writer, editor, and curator in Berlin, Germany. I hold a PhD in art and media studies from the University of Konstanz and I am educated as a museum curator for photography. I am the recipient of the Thomas Friedrich Grant in Photography at the Berlinische Galerie (2017), the DGPh History of Photography Research Award of the German Photographic Association (2018), and the Exhibition Research and Production Fellowship by Les Recontres d’Arles (2019).

As curator of photography at C/O Berlin, I lead the funding program for up-and-coming talents, the C/O Berlin Talent Award, and I co-develop C/O Berlin’s general exhibition program. It’s a global interest of mine to confront and to connect early media theories with the digital environments of our days. My writing and my curatorial work is influenced by the history of science, culture and nature. Fields of interest include: media and pictorial history of the 19th and 20th century, material culture, artistic production, and abstraction, applied and amateur photography, press photography and pictorial propaganda of National Socialism, discourse of the digital image, media and post-internet art, and the history of exhibiting, collecting and curating.

Ich bin Fotografiehistorikerin und arbeite als Autorin, Redakteurin und Kuratorin in Berlin. Ich bin ausgebildete Museumskuratorin für Fotografie, und ich habe an der Universität Konstanz mit einer Arbeit über die Geschichte und Theorie der Abstraktion in der Fotografie promoviert.

Ich interessiere mich für Fotografie in ihrer ganzen Breite und forsche sowohl zu ihren alltäglichen Gebrauchsformen als auch zur künstlerischen Fotografie. Mich fasziniert die überbordende Deutungsgeschichte der Fotografie, weil uns diese Tradition lehrt, was das „Fotografische“ in den 1830er, den 1860er, und den 1890er Jahren war: Ein leuchtender Spiegel, ein selbsttätiges Wunder, ein magisches Medium, eine Auseinandersetzung mit dem Okkulten. Umgekehrt geben digitale Metaphern über die verteilten Daten der heutigen Zeit Auskunft. In einem Akt der Vernebelung wird Fotografie heute als Smart Cam, als Black Box oder als Cloud beschrieben. Generell geht es mir darum, frühe Medientheorien mit unserer digitalen Lebenswelt heute zu konfrontieren und sie an sie anzuschließen.

Mein Schreiben und meine kuratorische Arbeit sind angesiedelt zwischen der Kunst- und Medientheorie, der Wissensgeschichte sowie der Kultur- und Naturgeschichte. Forschungsschwerpunkte umfassen: Medien- und Bildgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Materialität und Abstraktion, Pressefotografie und Bildpropaganda des Nationalsozialismus, Post-Fotografie, Digitalisierung und zeitgenössische Medienkunst sowie die Geschichte des Ausstellens, Sammelns und Kuratierens.

Curatorial

Talks

  • Extension, artist talk with Sophie Thun, C/O Berlin Foundation, Berlin (07.03.2020)

  • Neue Abstraktion? Das Fotografische im postdigitalen Zeitalter, DGPh-Symposium "Abstraktion in der Fotografie der Gegenwart", lecture, C/O Berlin Foundation, Berlin (31.01.2020)

  • Sub Rosa, talk with Sylvain Couzinet-Jacques (artist) and Mira Anneli Naß (theorist), winners of the C/O Berlin Talent Award 2019, C/O Berlin Foundation, Berlin (07.12.2019)

  • Fotografiegeschichte der Abstraktion, lecture, Stadtarchiv Konstanz (08.05.2019)

  • Neue Abstraktion? Das Fotografische im postdigitalen Zeitalter, lecture, Düsseldorf Photo Weekend, Haus der Universität Düsseldorf (09.03.2019)

  • Zentrum, opening speech, exhibition Adrian Sauer/Christoph Radke: Zentrum, Kunststiftung K 52, Berlin (08.02.2019)

  • Heinz von Perckhammer. Eine Fotografenkarriere zwischen Weimarer Republik und Nationalsozialismus/Heinz von Perckhammer. A career in photography between Weimar Republic and Nationalsocialism, lecture on the occasion of the book launch, Berlinische Galerie. Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlin (22.11.2018).

  • Heinz von Perckhammer: Berliner Zeit, talk with Ulrich Domröse, Berlinische Galerie. Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlin, European Month of Photography (18.10.2018)

  • Siegeszug der Fotografie als künstlerische Gattung, panel discussion with Felix Hoffmann, Christina Leber, Steffen Siegel, and Julia Voss (moderation), C/O Berlin, European Month of Photography (04.10.2018)

  • Der Bildhauer als Randgänger der Fotografie, opening speech, exhibition Bogomir Ecker: Was das Foto verschweigt, Von-Der-Heydt-Kunsthalle, Wuppertal (23.09.2018)

  • video excerpt Siegeszug der Fotografie als künstlerische Gattung, panel discussion with Henning Engelke, Christina Leber, Steffen Siegel, and Julia Voss (moderation), Art Foyer, Kunstsammlung DZ Bank Frankfurt (08.06.2018)

  • Fotografische Materialität im Wandel, artist talks with F&D Cartier, Peter Miller, Adrian Sauer, Biennale für aktuelle Fotografie 2017, Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen (09.09.2017)

  • Farewell Photography. Biennale für aktuelle Fotografie 2017, lecture, workshop Kunstfonds Rhein-Main Gebiet, Haus am Dom, Frankfurt (24.05.2017)

  • Lena Grass: Nachtigall, artist talk, Forum 33: Lena Grass: Nachtigall, Münchner Stadtmuseum (05.09.2014)

  • Antiquarische Avantgarde. Abstraktion am ‚Ende des fotografischen Zeitalters‘, lecture, workshop Netzwerktreffen Fotografie, Universität Konstanz (29.06.2014)

  • Fotografiegeschichte(n) kuratieren, opening speech, symposium Fotografiegeschichte(n) kuratieren. Fotohistoriker, Künstler und Kuratoren im Gespräch with Boromir Ecker, Arno Gisinger, Miriam Halwani, Raimund Kummer, and Thomas Schirmböck, Museum Folkwang, Essen (15.06.2014)

  • Farbe, Form & Fläche. Zur Abstraktion in der zeitgenössischen Fotografie, opening speech, exhibition Farbe Form Fotografie Fläche, Art Foyer, Kunstsammlung DZ Bank Frankfurt (07.02.2013)

  • Abstraktion & Zeit, response/moderation, symposium Jenseits des Dokumentarprinzips – Abstrakte Malerei und Fotografie, Hochschule für bildende Künste Braunschweig (15.-16.11.2012)

  • Abstraktion in der Photographie. Zu autogenerativen Praktiken und Medienreflexion in der Nachkriegsphotographie, lecture, symposium Studientage für Photographie, Bildarchiv Foto Marburg (24.-28.04.2012)

  • Die Dinge verschwinden lassen, um ihnen näher zu kommen. Autogenerative Photographien als Intensivierung des ‚Realen‘, lecture, symposium Körperlichkeit der Abstraktion, Universität Konstanz (20.-21.10.2011)

  • Abstrakte Photographie zwischen Experiment und Dokument. Kilian Breier und Karl Martin Holzhäuser – Arbeiten am photographischen Nullpunkt, lecture, summerschool eikones, Basel 2011 (29.08.-02.09.2011)

  • Jenseits der Mimesis: Autopoiesis, Berührung und Zufall in kameralosen Bildern, lecture, symposium Netzwerktreffen Fotografie, UZH Zürich (30.06.2011).

  • Timotheus Tomicek – Play it again, opening speech, exhibition Play it again, Talents 23, C/O Berlin (11.06.2011).

  • Ästhetiken des Terrors? Photographien aus Nordkorea (Christian Kracht & Andreas Gursky), lecture, workshop Terror & Phantastik, IFK Wien (23.03.2011).

  • Abstrakte Photographie zwischen Selbstreferenz & Fremdreferenz, lecture, symposium Kunstwissenschaft, Universität Konstanz (25.01.2011).

Publications

Impressum